Sponsored content badge

Könnte das zum Microsoft der Medizin werden?

Präsentation von TeleCure Technologies Inc.
WKN: A3CZGY   Symbol: 6MZ

Dieses Marketingmaterial wurde von oder im Namen des Unternehmens erstellt.

Covid revolutioniert das Gesundheitswesen ...
Als das Virus um die Welt ging, platzten die Krankenhäuser aus allen Nähten ... sie waren nicht auf den Zustrom von Patienten vorbereitet, die sich mit der unbekannten neuen Krankheit infiziert hatten und dringend Hilfe benötigten.
Ärzte und Krankenschwestern waren ausgebrannt, weil ihre Krankenhäuser durch den Stress überlastet waren ...
„Viele Mediziner hingen schon vor Beginn der Pandemie am seidenen Faden des Burnouts", sagte der Präsident der American Medical Association (US Standesvertretung der Ärzte und Medizinstudenten).
Die Frontline-Mitarbeitenden konnten das nicht bewältigen ...
Das war nicht gut ...
Doch die Zukunftsaussichten sind möglicherweise sogar schlechter.
Die nächste Pandemie könnte noch schlimmer werden. Einige Experten meinen, sie könnte zehnmal so schlimm werden.
Nehmen Sie die Worte von Bill Gates, der als einer der ersten Alarm schlug und der Welt zu verstehen gab, dass sie auf den nächsten großen Ausbruch nicht vorbereitet sei.

„Diese [Covid-19]-Pandemie ist schlimm, doch eine zukünftige Pandemie könnte zehnmal so ernst sein.“ — Bill Gates

Mit anderen Worten: Covid-19 ist nicht die letzte Pandemie ... und die nächste auf globaler Ebene kann von überall her kommen ...

Die Sorge besteht ... und sie wird unser Leben wahrscheinlich noch lange Zeit belasten ...
‍Es wäre für uns keine Überraschung, wenn die Welt bis Ende dieses Jahrhunderts von Pandemien geplagt werden würde.
Der Terrorismus hat die Welt in den letzten Jahrzehnten erschüttert, und wir glauben, dass die Zukunft von Pandemien und endemischen Krankheiten beherrscht sein wird.
Die USA und ihre Bündnispartner haben Afghanistan größtenteils verlassen, und wir sind der Auffassung, dass die Haltung der USA gegenüber dem Terrorismus in Zukunft völlig anders aussehen wird, aber die Haltung, die die Welt gegenüber biologischen, unsichtbaren Feinden einnehmen wird, wird auf absehbare Zeit bestehen bleiben. Das einstige „Normal“ gibt es nicht mehr.
Aber was, wenn wir Ihnen unsere Ansicht schildern würden, dass es ein Unternehmen gibt...
dessen Produktangebot dazu beitragen könnte, dass die nächste Pandemie und die darauffolgenden für die ganze Welt leichter zu bewältigen sind?

TeleCure Technologies Inc. (CSE:TELE, FSE:6MZ)
TeleCure ist ein Telemedizin-Unternehmen, das Ärzte und Patienten miteinander verbindet. Es hat bereits über 100.000 Nutzer, die mit dem Dienst interagiert haben. Außerdem nutzen etwa 250 Arztpraxen, medizinische Dienstleister und Pflegeheime seine Softwareplattform.Es entwickelt auch Hardware und Software für Patienten, unabhängig davon, wie, wo oder wann sie medizinische Versorgung benötigen, wie z. B. Kameras, Fernüberwachung von Patienten und Ähnliches. Aufgrund dieser vertikalen Integration meinen wir, dass TeleCure ein potenzielles „Microsoft der Medizin“ werden könnte. Das Unternehmen verfügt über die Software und Hardware, die unserer Meinung nach für das Gesundheitswesen von hohem Wert sein können. Wie erwähnt, es arbeitet im Bereich Telemedizin.Die TeleCure-Plattform entspricht dem Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) und der Health Information Technology for Economic and Clinical Health (HITECH).Die Telemedizin wird sich nach Covid-19 schätzungsweise zu einem Markt mit einem Volumen von einer Viertel Billion Dollar entwickeln. Und wir glauben, dass TeleCure (CSE:TELE, FSE:6MZ) das Potenzial hat, eines Tages ein wichtiger Akteur in diesem Bereich zu werden.Warum glauben wir das?Weil die Telemedizin zu einem entscheidenden Baustein im Kampf gegen Covid geworden ist.Und die Ermöglichung des Zugangs zur Telemedizin war ein wichtiger Teil der Lösung der Covid-Krise in den USA.Die US-Regierung hat dafür gesorgt, dass etwa 62 Millionen Medicare-Begünstigte Zugang zu diesem System haben.Es nahm seinen Lauf von ganz oben ... Donald Trump selbst war gegenwärtig, als das geschah. Es war ein Novum ...
Und nur wenige Monate später im August 2020 unterzeichnete Donald Trump eine Executive Order, die den Zugang zur Telemedizin über die Pandemie hinaus erweitert.
Er hat sich persönlich von den Vorteilen der Telemedizin überzeugt ... von den Ärzten, welche die Veteran Affairs (US Ministerium für Veterenarenangelegenheiten) vertreten, die Telemedizin-Dienste für über 700.000 Mitglieder anbietet.
Aber Donald Trump war natürlich nicht der einzige Politiker, der Telemedizin unterstützt hat.Auch das Biden-Team zeigt sich offen. (CSE:TELE, FSE:6MZ)Xavier Becerra, Sekretär des Department of Health and Human Services (HHS), sagte: „Wir unterstützen die Bemühungen voll und ganz, uns die Befugnis zu geben, die Telemedizin in größerem Umfang zu nutzen.“Becerra ist auf dem Foto unten rechts zu sehen. 
Präsident Biden und Xavier Becerra
Gretchen Whitmer, die Gouverneurin von Michigan, unterzeichnete einen Erlass, der die Nutzung von telemedizinischen Diensten während des Covid-19-Notstands fördert.Sie sagte, dass die von ihr unterzeichnete Gesetzesvorlage wird „den Zugang zur Gesundheitsversorgung in Michigan ausbauen, indem sie sicherstellt, dass Telemedizin und Fernüberwachung von Patienten von den Versicherern und von Medicaid übernommen werden.“ [Hervorhebung von uns – The Financial Star]
Gouv. Gretchen Whitmer
Wie Sie bereits erkannt haben, erfährt die Telemedizin von beiden Parteien eine enorme politische Unterstützung ...Und sowohl republikanische als auch demokratische Gouverneure unterzeichnen Gesetze, um den Zugang zur Telemedizin für die Amerikaner auszuweiten.Auf republikanischer Seite unterzeichnete der texanische Gouverneur Greg Abbott mehrere Gesetzesentwürfe zur Ausweitung der Telemedizin und des Breitbandzugangs im Bundesstaat Texas.Governor Abbott sagte: „Millionen von Texanern haben sich in den vergangenen Monaten für die Nutzung der Telemedizin entschieden, und diese neue Vereinbarung mit den texanischen Netzwerk-Krankenversicherern wird zur Gewährleistung beitragen, dass die Texaner auch weiterhin telemedizinische Möglichkeiten nutzen können.“ [Hervorhebung von uns – The Financial Star]
Gouv. Greg Abbott
Ebenso schloss sich Ned Lamont, seit 2019 Gouverneur von Connecticut, dieser starken Gruppe an und sprach sich für die Telemedizin aus. (CSE:TELE, FSE:6MZ)Er unterzeichnete das Gesetz, mit welchem die lockeren Bestimmungen für Dienstleistungen, die zur Bekämpfung von Covid-19 eingeführt wurden, um zwei Jahre verlängert werden. Dieses Bild zeigt ihn bei der Unterzeichnung dieses Gesetzes.
Gouv. Ned Lamont
Der Gouverneur von Arizona, Ducey, hat ein Gesetz unterzeichnet, welches die Telemedizin in diesem Bundesstaat deutlich ausweiten würde. Seine Befürwortung der Telemedizin ist eine der bedeutendsten, die wir je wahrgenommen haben.„Die Gewährleistung des Zugangs für Bürger von Arizona zu sicheren und zuverlässigen medizinischen Diensten hat höchste Priorität. Die Telemedizin erweitert für Familien mit geringem Einkommen und für Menschen in ländlichen Gebieten den Zugang zu medizinischen Leistungen, schützt gefährdete Bevölkerungsgruppen und ermöglicht es Schneevögeln, die unseren Staat aufsuchen, Telemedizin in ihrem Heimatstaat in Anspruch zu nehmen. Patienten und medizinische Fachkräfte wissen, was am besten für ihre Bedürfnisse ist, und wir arbeiten daran, zu gewährleisten, dass sie Zugang zu diesen Leistungen haben“, sagte Gouverneur Ducey. (CSE:TELE, FSE:6MZ)
Gouv. Doug Ducey
Staaten wie Iowa, Missouri, Montana, South Dakota, Virginia, Iowa und Oklahoma haben ebenfalls Schritte unternommen, um den Zugang zur Telemedizin leichter zu gestalten.In Colorado hat das staatliche Office of eHealth bereits Millionen an Dollar in Telemedizinprojekte investiert.Der Markt für Telemedizin erhält jedoch nicht nur Unterstützung vom öffentlichen Sektor.Wir glauben, dass dies einer der attraktivsten Investitionsbereiche im Gesundheitswesen ist.Es fließt privates Kapital herein, und wir erwarten weitere Übernahmen in diesem Bereich ... wovon Unternehmen wie TeleCure (CSE:TELE, FSE:6MZ) profitieren könnten.
Der Markt für Telemedizin ist deutlich gewachsen
Als die Pandemie die USA erfasste, schoss der Markt für Telemedizin in die Höhe ... Im Vergleich zum Stand vor der Pandemie stieg das Volumen der Telemedizin McKinsey zufolge um das 38-fache.Die Nachfrage war so groß, dass einige IT-Systeme in Krankenhäusern ausfielen.Und der Markt reagierte auf diese steigende Nachfrage ...Er eröffnete ungeahnte Investitionsmöglichkeiten.Investitionen in digitale Gesundheit und Telemedizin stiegen um das Dreifache in 2020 im Vergleich zu 2017 ...Unserer Ansicht nach entwickelt sich dies derzeit zu einem der attraktivsten Investitionsbereiche weltweit.Und große Akteure wie Amazon und Walmart entwickeln telemedizinische Angebote ... intern und durch Übernahmen. (CSE:TELE, FSE:6MZ)Auf diese Weise erweitern die großen Akteure übrigens häufig ihre Dienste. Sie kaufen kleine Akteure auf, mitunter sogar mit erheblichen Aufschlag.Erst im Mai dieses Jahres kündigte beispielsweise die Gesundheitsabteilung von Walmart, Walmart Health, die Übernahme eines multidisziplinären Telemedizin-Anbieters an. Zur Vergegenwärtigung: Walmart ist ein 422-Milliarden-Dollar-Unternehmen.Cheryl Pegus, MD, geschäftsführende Vize-Präsidentin von Walmart Health, sagte: „Die Telemedizin bietet eine großartige Möglichkeit, den Zugang zu erweitern und die Verbraucher dort zu erreichen, wo sie sich aufhalten, und ergänzt unsere Präsenzstandorte von Walmart Health.“ (Hervorhebung von uns – The Financial Star)
Amazon, ein Unternehmen mit einem Umsatz von 1,6 Billionen Dollar, bietet seinen eigenen Mitarbeitern und solchen anderer Unternehmen im Rahmen von Amazon Care telemedizinische Dienste an.Und wie wir Jeff Bezos und sein unaufhaltsames Unternehmen kennen, erwarten wir weitere Übernahmen im Bereich der Telemedizin durch den in Seattle ansässigen Giganten.Wird TeleCure das nächste Ziel von Amazon sein? Wir wissen es noch nicht. CSE:TELE, FSE:6MZ)Wir würden diese Möglichkeit aber nicht abschreiben. Tatsächlich glauben wir, dass es so ähnlich ablaufen könnte.
Stichwort Amazon ... Das Unternehmen scheut bei seinen strategischen Übernahmen keine hohen Preise.Wie bei der 8,5-Milliarden-Dollar-Übernahme von Metro Goldwyn Mayer ... oder der 13,7-Milliarden-Dollar-Kauf von Whole Foods.Anders ausgedrückt: der Markt der Telemedizingeschäfte ist heiß begehrt ...Nur einen Monat bevor Walmart ein Unternehmen für Telemedizin in seine Gesundheitssparte integrierte, erwarb Cigna, ein 72-Milliarden-Dollar-Unternehmen im Gesundheitswesen, einen Anbieter für virtuelle Pflege.Auch die Investor-Ikone Warren Buffett hat sich beim Thema Gesundheitswesen zu Wort gemeldet. Um es kurz zu machen: Er ist Fan.Allein im dritten Quartal von 2020 hat Buffetts Berkshire Hathaway 5,7 Milliarden Dollar in Aktien aus dem Gesundheitswesen investiert. (CSE:TELE, FSE:6MZ)Mit anderen Worten: Er und sein Team beobachten genau, was in der Gesundheitsbranche passiert. Und die Telemedizin muss unserer Meinung nach auf seinem Radar sein.Es wird uns nicht überraschen, wenn entweder die von Buffett kontrollierten Unternehmen oder Berkshire selbst in diesen Bereich einsteigen.
Jim Cramer, der angesehene Investmentmoderator von CNBC, hat sich ebenfalls klar geäußert: Das amerikanische Gesundheitssystem ist am Boden. Und die Telemedizin könnte es erheblich verbessern.Was bedeutet das? Unseres Erachtens bedeutet dies ein großes Potenzial für den gesamten Markt der Telemedizin sowie für die besten Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind. Wir glauben, dass TeleCure eines dieser Unternehmen werden kann.Lassen Sie uns das erläutern ...In den Mainstream-Medien haben Sie womöglich noch nicht viel über Telemedizin gehört.Einige Schätzungen gehen jedoch von einem Wachstum um das 18-fache der Telemedizin im Vergleich zu 2019 aus ... und einem Potenzial von einer Viertel Billion Dollar nach Covid-19 ...Es scheint einer der am stärksten wachsenden Märkte zu sein ... und nicht alle haben ihn auf dem Radar.Was wir für einen großen Fehler halten. Es gibt eine steigende Nachfrage nach Telemedizin ... und einige der Investoren, die sich in der Frühphase befinden, halten große Stücke auf diese Technologie.Deswegen möchten wir Ihnen diesen Bericht über TeleCure (CSE:TELE, FSE:6MZ) vorstellen.Wir glauben, dass es eines der führenden Unternehmen in einem potenziellen Viertel-Billionen-Dollar-Sektor werden könnte, der der Welt helfen wird, die nächste Pandemie zu bewältigen.Aus diesem Grund machen wir Sie auf diesen Bericht aufmerksam.Aber lassen Sie uns zunächst erklären, warum wir glauben, dass der Markt für Telemedizin ein so großes Potenzial hat.
Könnte die Telemedizin zur Lösung der Krise des amerikanischen Gesundheitswesens beitragen?
Telemedizin-Unternehmen wie TeleCure agieren dort, was wir als Schnittstelle zwischen Technologie und Gesundheitswesen bezeichnen. Sie nutzen Smartphones und andere Geräte, um den Menschen zu helfen, mit ihren Ärzten in Kontakt zu treten und ihre Gesundheit zu schützen.Beispielsweise mit TeleCure Technologies:
Marshae Mansfield, Vizepräsident und Chief Customer Officer North America bei Lenovo, das 57.000 Mitarbeiter beschäftigt, erkennt ebenfalls die Vorteile der Telemedizin. Insbesondere sieht sie zu Recht das Potenzial in der Kombination von Telemedizin und 5G, um eine erschwingliche Gesundheitsversorgung in den entlegensten Gebieten der Vereinigten Staaten zu ermöglichen.Sehen Sie sich das folgende Video an ...
Die Telemedizin könnte jetzt eine milliardenschwere Chance sein, die darauf wartet, zu einer potenziellen Billionen-Dollar-Chance zu werden.
Diese Situation ruft Erinnerungen an die Anfänge des Technologiebooms wach, der Unternehmen wie Microsoft schließlich zu ihrem Billionen-Dollar-Status verhalf ... 
Telemedizin: Eine der profitabelsten Nischen?
Sie haben es wahrscheinlich noch nirgendwo gehört ... also passen Sie bitte auf.Wir werden Ihnen berichten, welche Märkte im Bereich der Telemedizin unserer Meinung nach am wachstumsstärksten sind.Hinweis: Wir glauben, dass TeleCure in den meisten anzutreffen ist.Bevor wir ins Detail gehen, geben wir ein wenig Kontext ... So sieht die Realität von 2021 aus. Wir haben es mit etwas zu tun, was einer Covid-19-Endemie ähnelt. Wir haben uns im Jahr 2020 an den Begriff „Pandemie“ gewöhnt. Doch was bedeutet „Endemie“?Es bedeutet, dass das Virus hier bleiben wird.Und das Gesundheitssystem darf es nicht als vorübergehenden Notfall behandeln, sondern als etwas, mit dem wir lernen müssen, zu leben und unablässig zu kämpfen.Wir sind der Ansicht, dass es für Millionen Menschen keine andere Möglichkeit gibt, eine kontinuierliche Gesundheitsversorgung zu erhalten als durch Telemedizin oder Telegesundheit.Und in der endemischen Welt haben diese vier Nischen schnell zugelegt.
(CSE:TELE, FSE:6MZ)
Chronische Krankheiten
Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, warum TeleCure unserer Meinung nach auf chronische Krankheiten spezialisiert ist. Wir denken, dass dies die einzige Grafik ist, die Sie brauchen, um das aufregende Marktpotenzial der telemedizinischen Lösung zu verstehen, an welcher dieses Unternehmen arbeitet.Kurz und bündig – es ist einer der Bereiche des Gesundheitswesens, der dringend bessere Lösungen braucht. Der wirtschaftliche Schaden, den chronische Krankheiten (und psychische Beschwerden, auf die wir im Folgenden eingehen) verursachen, ist überwältigend.
Die Kosten für chronische und psychische Erkrankungen machen zusammen etwa 3,4 Billionen Dollar der gesamten Gesundheitsausgaben in den USA in Höhe von 3,8 Billionen Dollar aus.Und die Telemedizin könnte das umkrempeln. Aber verlassen Sie sich nicht auf uns allein. Die US National Institutes of Health ist der Ansicht, dass die Telemedizin einige zentrale Probleme der chronischen Pflege in Angriff nehmen wird, die bisher nicht angegangen wurden ...Die mangelnde Kontrolle und Überwachung ... kann durch die Kommunikationstechnologie von TeleCure leicht erreicht werden ...Nur 50 % der Patienten mit chronischen Erkrankungen nehmen ihre Medikamente wie vorgeschrieben ein ... ein Problem, das TeleCure unserer Meinung nach deutlich nachhelfen kann ... und möglicherweise dazu beiträgt, viele Leben zu retten.Telemedizin bedeutet häufigere Besuche und potenziell bessere Gesundheitsergebnisse.Dies ist eine der größten Chancen, nicht nur für die Wirtschaft, sondern ebenso für das Wohlergehen der Patienten ... und TeleCure ist unserer Meinung nach gut aufgestellt, um die Herausforderungen, die die Pflege chronischer Patienten mit sich bringt, zu bewältigen. (CSE:TELE, FSE:6MZ)Sie haben vielleicht bemerkt, dass die psychische Gesundheit einen Teil der hier erwähnten 3,4 Billionen Dollar Ausgaben im Gesundheitswesen ausmacht ... wir wenden uns ihr als Nächstes zu.
Psychische Gesundheit

Die Anzahl der Menschen, die Anzeichen von Depressionen und Angstzuständen angaben, stieg in den USA im Jahr 2020 um fast das Vierfache. Sie stieg von 11 % der US-Bürger, die berichteten, unter diesen Symptomen zu leiden, auf 42 % im Dezember 2020.
Die Covid-Pandemie hat viele Dinge verschärft, wobei eines der um sich greifenden Probleme die psychische Gesundheit ist. Lockdowns, Angstzustände und Unsicherheit über die Zukunft haben zu diesem massiven Anstieg der Anzahl Erwachsener in den USA geführt, die über negative psychische Gesundheitssymptome berichten.Wir glauben, dass TeleCure Technologies Inc. (CSE:TELE, FSE:6MZ) diesen Bedarf auf dem Markt wahrnehmen wird und ihn als eine seiner Prioritäten anstreben könnte.TeleCure könnte seine Produktreihe um ein digitales Instrument zur Bewertung psychischer Beschwerden erweitern.Psychische Gesundheit ist in den USA ein potenzieller 100-Milliarden-Dollar-Markt. Nach Angaben von Fortune Business Insights belief sich der Markt im Jahr 2020 auf etwa 69 Milliarden Dollar.Und sie wird mit etwa 4 % pro Jahr bis weit in die Zukunft anwachsen.
Mit anderen Worten: TeleCure könnte schon sehr bald auf diesem Milliardenmarkt tätig werden.Und ist dabei nicht auf die USA beschränkt. Das Unternehmen könnte in andere Länder expandieren.Es bedient bereits Nutzer in Brasilien, Peru, auf den Philippinen und in anderen Ländern.Zur Erinnerung: Brasilien ist der größte Gesundheitsmarkt in Lateinamerika.Es gibt noch andere Märkte neben der psychischen Gesundheit, die das Unternehmen erschließen könnte, z. B. die Gesundheit von Frauen.
Drei Säulen des Gesundheitswesens: Menschen, Software, Hardware
Wir sind von dem Geschäftshintergrund der Strategie des Unternehmensmanagements beeindruckt.Und wir sollten erwähnen, dass die TeleCure-Plattform entspricht dem Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) und der Health Information Technology for Economic and Clinical Health (HITECH).Wir halten das für eine wichtige Sache. Unserer Auffassung nach ist TeleCure dadurch eine Klasse für sich und genießt eine Glaubwürdigkeit, die seinen Wettbewerbern fehlt. Die Tatsache, dass TeleCure (CSE:TELE, FSE:6MZ) die zusätzliche Mühe auf sich genommen hat, um diese Zertifizierungen zu erhalten, zeigt den langfristigen Ansatz des Unternehmens. Wir sind der Meinung, dass Ärzte, die mit TeleCure zusammenarbeiten, dem Unternehmen ihre Praxis und die Daten ihrer Patienten eher anvertrauen würden, da sie wissen, dass es sich freiwillig zur Einhaltung der hohen HIPAA- und HITECH-Standards entschlossen hat.Doch es geht noch weiter ...TeleCure ist nicht nur ein Unternehmen der Menschen und der Software ...Ähnlich wie Microsoft, das neben seiner Office-Suite und Windows auch so bekannte Hardware-Produkte wie die Xbox herstellt, entwickelt TeleCure einige unserer Ansicht nach sehr ausgeklügelte Hardware-Produkte.Und wir glauben, dass sie dem Markt der Telemedizin zugutekommen könnten.... Indem sie bei der Überwachung von Patienten unterstützen, ohne beispielsweise einen Arzt aufzusuchen.Patienten könnte solch eine Kamera nutzen und ihre Ärzte erhalten somit alle erforderlichen Informationen, um eine Diagnose erstellen zu können.
Es handelt sich um eine hochwertige Kamera ... und das Unternehmen kann weitere Produkte entwickeln, die reibungslos mit seiner Software zusammenarbeiten...Darunter könnte zum Beispiel ein Stethoskop sein. Oder ein Gerät zur Blutdruckmessung ... Dies ist ein Konzeptbild eines solchen Gerätes.
Anders ausgedrückt: Wir glauben, dass TeleCure ein vertikal integriertes „Microsoft der Medizin“ werden könnte.Und aus diesem Grund hat das Unternehmen unserer Ansicht nach das Potenzial, ein echter Revolutionär in diesem hochkomplexen Bereich zu werden.... 3,4 Billionen Dollar an jährlichen Ausgaben in den USA für chronische und psychische Erkrankungen.Diese spannende Technologie ... in Kombination mit einem der stärksten Trends im Gesundheitswesen ... könnte TeleCure (CSE:TELE, FSE:6MZ) unserer Meinung nach dazu verhelfen, ein „Microsoft der Medicine“ zu werden.Wir glauben, dieses Unternehmen verdient jetzt Ihre Aufmerksamkeit.
Vielen Dank für Ihr treues Lesen,
The Financial Star-Team
Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die keine historischen Fakten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen über zukünftige Abschätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Leistungen, sind vorausschauende Aussagen. Vorausschauende Aussagen in diesem Dokument umfassen, das Unternehmen in der Lage sein wird, in seinem Geschäftsplan erfolgreich Telegesundheitsleistungen anzubieten und Technologien und damit verbundene Produkte zu entwickeln, die auf dem Markt für Telemedizin eingesetzt werden; dass der Markt für Telemedizin und damit verbundene Märkte für die Plattform und Produkte des Unternehmens auf Milliarden oder sogar Billionen Dollar anwachsen wird; und dass das Unternehmen einen bedeutenden Marktanteil auf dem Markt für Telemedizin erlangen, einen Wettbewerbsvorteil gegenüber seinen Wettbewerbern erzielen und die Zahl der Nutzer seiner Plattform und Produkte weiter ausbauen wird. Vorausschauende Aussagen unterliegen einer Fülle an Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in den vorausschauenden Aussagen erläutert werden. Zu den Risiken, die diese Aussagen verändern oder verhindern könnten, zählen, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, seine geplanten Geschäftsvorhaben und Initiativen zu finanzieren; dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, seine Technologie erfolgreich weiterzuentwickeln oder Patientennutzer oder Anbieter medizinischer Dienstleistungen für seine Plattform zu gewinnen; dass es, auch wenn es in der Lage ist, Nutzer für seine Plattform zu gewinnen und seine Technologie weiterzuentwickeln, möglicherweise nicht genügend Einnahmen erzielt, um sein Geschäft auszubauen; Wettbewerber könnten preiswertere oder bessere Technologieplattformen oder Produkte anbieten und das Unternehmen ist möglicherweise nicht in der Lage, mit ihnen zu konkurrieren; die Märkte für seine Dienstleistungen und Produkte entwickeln sich möglicherweise nicht so schnell wie erwartet oder gar nicht; das Unternehmen kann die Technologie des Unternehmens nicht ausreichend schützen oder die Technologie des Unternehmens verletzt möglicherweise das geistige Eigentum anderer und kann auf andere Weise nicht geschützt werden; und das Unternehmen ist möglicherweise nicht in der Lage, seine Geschäftsvorhaben wie erwartet umzusetzen. Die vorausschauenden Informationen, die in diesem Dokument enthalten sind, gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Dokuments, und die verfassende Person übernimmt keine Verpflichtung, diese Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen zu entsprechen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE

BEZAHLTE WERBUNG. Diese Mitteilung ist eine bezahlte Werbung und ist keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Financial Star News Inc. und seine Eigentümer, Manager, Angestellten und Bevollmächtigten (zusammen „Financial Star News“) haben von Telecure sechshunderttausend US-Dollar für eine Marketingkampagne über drei Monate, unter anderem mit diesem Artikel erhalten. Diese Entschädigung stellt einen bedeutenden Konflikt mit unserer Fähigkeit der Unvoreingenommenheit dar. Diese Mitteilung dient ausschließlich zu Unterhaltungszwecken. Basieren Sie Ihre Investition niemals nur auf der Grundlage unserer Mitteilung.

AKTIENBESITZ. Der Eigentümer von Financial Star News kauft und verkauft unter Umständen Aktien dieses Emittenten zu seinem eigenen Vorteil. Daher betonen wir, dass Sie vor Ihrer Investition in Wertpapiere eine umfassende Due-Diligence-Prüfung durchführen und sich von Ihrem Finanzberater oder einem registrierten Broker-Dealer beraten lassen sollten.

KEINE ANLAGEBERATUNG. Financial Star News und seine Vertreter sind in keiner Gerichtsbarkeit eingetragen oder zugelassenen, um Anlageberatung zu geben oder Anlageempfehlungen auszusprechen. Stellen Sie IMMER IHRE EIGENEN RECHERCHEN an und lassen Sie sich von einem zugelassenen Anlageexperten beraten, bevor Sie eine Anlage tätigen. Diese Mitteilung sollte nicht als Investitionsgrundlage verwendet werden.

INVESTITIONSRISIKO. Investitionen sind von Natur aus riskant. Auch wenn die Möglichkeit von Vorteilen gegeben ist, setzen Sie sich mit einer Investition einem Risiko aus. Sie müssen sich der Risiken bewusst sein und bereit sein, sie zu akzeptieren, um in jede Art von Wertpapier zu investieren. Handeln Sie nicht mit Geld, wenn Sie auf dieses angewiesen sind. Dies ist weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Kauf/Verkauf von Wertpapieren. Es wird keine Gewähr gegeben, dass ein Aktienhandel Gewinne erzielen wird oder wahrscheinlich erzielen wird. Vergleiche mit anderen vorgestellten Unternehmen oder mit früheren Leistungen lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu.